Home

Marke Lufthansa bittet zur „Faultierchallenge“

Donnerstag, 5. Juni 2014 | Autor:

Na, sind Sie nicht auf scharf darauf noch ein allerletztes Ticket für die WM in Brasilien zu ergattern?

Dann hängt Ihr Glück jetzt von zwei Dingen ab: Ihrer Geduld und Faultierweibchen Osca aus Rostock.

Vor einigen Tagen haben wir an dieser Stelle bereits vom aktuellen Markenerlebnis der Lufthansa berichtet. Unter dem Motto ‚Aus Lufthansa wird Fanhansa‘ verlost die deutsche Fluggesellschaft  WM-Tickets unter allen fußballbegeisterten Passagieren.

Ein einziges ist noch übrig.

Und das soll natürlich nur an einen Fan geben, der dafür auch alles opfern würde.

Oder zumindest vieles.

Ok. Um genau zu sein seine wertvolle Zeit.

Denn der Gewinncode, der zur begehrten Eintrittskarte führt, ist in einer Box angebracht in der sich derzeit noch Faultierweibchen Osca von ihrem anstrengenden Lebensalltag ausruht.

Sobald die werte Dame die Sicht auf die 13-stellige Nummer freigegeben hat, kann die gewinnbringende Nummer im Stream-Fenster auf der Aktionsseite www.lh.com/fanhansa eingetippt werden.

Wer allerdings damals im Biologie-Unterricht aufgepasst hat, der weiß vielleicht noch, dass sich Faultiere laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange ausruhen können: Zwischen 15 und 20 Stunden verschlafen die entspannten Wesen täglich.  Ach ja, und die Höchstgeschwindigkeit der Tierchen beträgt übrigens 4 bis 5 Meter/Minute.

Los geht die Aktion morgen um 16 Uhr. Allen Teilnehmern der Aktion wünschen wir schon mal viel Glück und ein geduldiges Abhängen vor dem Livestream.

Und was die Marke Lufthansa anbelangt?

Als Experten für das Thema Markenentwicklung ziehen wir vor dieser gelungenen Marketing-Aktion den Hut: Die Fluggesellschaft hat mit der ‚Fanhansa‘ ein aufmerksamkeitstarkes Markenerlebnis geschaffen, dass der Marke sicherlich eine Menge Sympathiepunkte einbringt. Und das nicht nur von Faultier-Fans. 🙂

Thema: Werbekampagnen | Beitrag kommentieren

„Einmal zur WM, bitte!“ – Marke Lufthansa wird zur „Fanhansa“

Mittwoch, 4. Juni 2014 | Autor:

In gerade einmal 13 Tagen geht es wieder los: die Lunge stellt an der Vuvuzela ihr Können unter Beweis, Arme und Beine sind stets bereit zum Freudentanz und die Stimmbänder werden mit stundenlangen Fan-Gesängen auf Hochtouren gehalten.

Deutschland ist im WM-Fieber.

Für einige Marken der perfekte Anlass, um mit ausgeklügelten Marketing-Aktionen um die Gunst der fußballbegeisterten Verbrauchern zu werben. So zum Beispiel die Lufthansa AG. Seit 16.05. bringt die Fluggesellschaft ihre Vorfreude auf die Weltmeisterschaft auf ganzen  7,65 Metern zum Ausdruck.

Eigens für das Fußball-Groß-Ereignis und erstmals seit fast 60 Jahren ändert die Marke nämlich ihren Namen bzw. ihr Logo: Auf insgesamt acht Flugzeugen wird der altbekannte Schriftzug „Lufthansa“ umgewandelt in „Fanhansa“.

Immerhin fliegt die „Fanhansa“ als offizieller Partner des Deutschen Fußball-Bundes in den nächsten Wochen ja nicht nur die deutsche Nationalelf, sondern auch tausende Fußballfans nach Brasilien.  🙂

Und natürlich zeigt Lufthansa für seine Fans auch vollen Einsatz… 

… unterstützt wird die Umtauf-Aktion nämlich durch zahlreiche Überraschungs-Aktionen, die an Bord von Lufthansa-Linienflügen, an den Check-In-Schaltern oder an Flugsteigen der deutschen Flughäfen stattfinden.

Als Gewinn lockt natürlich – wie sollte es auch anders sein – ein Flugticket nach Brasilien an Board der Fanhansa. 🙂

Quelle: Lufthansa AG

Quelle: Lufthansa AG

 

Thema: Logo + Marke | Beitrag kommentieren

Coca-Cola Werbung zur WM 2010

Donnerstag, 24. Juni 2010 | Autor:

Es geht doch! WM-Werbung die berührt, Spaß macht anzuschauen, emotional ist und nicht verkrampft wirkt.

Daran könnten sich die Werbemacher von McDonald Deutschland mal ein Beispiel nehmen. Ist natürlich nur meine persönliche Meinung.

Coca-Cola hat ein gutes Händchen für schöne Musik, kein verkrampftes Markengequatsche und schöne Bilder…da möchte man gleich mitjubeln und auf einen eigenen WM-Sieg hoffen.

YouTube Preview Image

Mein Fazit: schön anzuschauen und die Musik läßt wippen.

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren

McDonalds 3-Sterne Menü. An den Haaren herbeigezogene Verknüpfung zur WM 2010

Mittwoch, 23. Juni 2010 | Autor:

Uffz. Noch so eine Werbung von McDonald die ich nicht verstehe. Es kann doch nicht so schwer sein ein Produkt mit der Fußball WM 2010 zu verknüpfen.

Da werden drei ältere Herren, gut, sie haben recht erfolgreich Fußball gespielt, daher sei ihnen der Respekt gegeben, zu Tisch gebeten um darüber zu beratschlagen, ob wohl 2010 der „vierte Stern“ geholt wird. Was denn für ein Stern? Bekommen Fußballweltmeister Sterne?

Und gibt es das 3-Sterne McDings Menü jetzt nur, weil wir vor 56, 36 und 20 Jahren bereits die WM gewonnen haben?

Was für ein Menü gibt es wohl, wenn wir 2010 Weltmeister werden? Vermutlich ein 4-Sterne Mc Dings Menü. Greifbarer wäre für uns „Alle-4-Jahre-Fußballgucker“ eine Ankündigung für ein WM-Menü in der ersten Woche nach der Weltmeisterschaft zum halben Preis – falls wir gewonnen haben. Allerdings, warten dann vermutlich zu viele Menschen, bis sie wieder zu McD gehen in der stillen Hoffnung, es zum halben Preis zu bekommen.

Mein Fazit: Das mit den Sternen verstehen viele nicht.

Thema: TV Werbung | 3 Kommentare

McDonald´s klopft sich gehörig auf die Schultern

Dienstag, 22. Juni 2010 | Autor:

Da hatten die Werbeleute in der Vergangenheit aber schon bessere Ideen. Der krampfhafte Versuch sinnvolle Zusammenhänge zwischen irgendwelchen Firmengründungen in Amerika, Burgergeburten und Filialeneröffnungen mit den Erfolgen der Deutschen Fußball-Nationalelf zu schaffen ist äusserst schwach.

Natürlich will man 2010 alles auf die Fußball-WM zumünzen. Aber muss das denn so verkrampft sein? Wobei….die Zusammenschnitte der Erfolge vergangener Jahre sind schon schön anzuschauen….doch die zusammengewürfelten Unternehmens“erfolge“ von McDonald empfindet man schnell als zu „aufgesetzt“.

Emotional geladene Bilder aus der Vergangenheit nehmen und mit seinem eigenen Produkt in Bezug zu ziehen ist nicht sooo originell. Doch gilt in der Werbung schließlich: den Betrachter berühren und dann von hinten durch die Mitte ins Hirn eine Begehrlichkeit auslösen. Und ja, diese Werbung von McDonald berührt eben doch.

Wie auf Knopfdruck denke ich bei jedem Deutschlandspiel der WM an McDonald, mein Magen krampft, ich kann mich nicht wehren und schon bald geb ich nach…kaufe mein XXL-Menü und nehme es mit zu meinem, extra für die WM noch schnell bei MediaMarkt beschafften Riesen-Flatscreen-TV und hoffe, dass ich die Kosten für meine Investition zurückbekomme. Go Deutschland – Go.

YouTube Preview Image

Mein Fazit: Hab keinen Magenkrampf bekommen, zumindest nicht vorher.

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren