Home

Marke eBay, Hamster Hank und das perfekte Weihnachtsgeschenk

Donnerstag, 28. November 2013 | Autor:

Wetten, dass ich mit Hilfe eines 33-sekündigen TV-Spots Ihre Gedanken steuern kann?

In wenigen Sekunden werden Sie an nichts anderes mehr denken können, als „Ach Gott, ist das süß“.

Glauben Sie nicht?

Hm, dann sollten Sie aber wissen, dass ich eine ziemlich überzeugende Werbe-Strategie der Marke eBay und das Kindchenschema auf meiner Seite habe.

Aber lassen wir es doch einfach mal drauf ankommen:

Zugegeben, der Handlungsablauf des neuen Spots der Marke eBay weist gewisse Parallelen zu seinem Vorgänger auf: Hamster Hank läuft und läuft und läuft immer noch in seinem Laufrad; und auch Hund Riley scheint weder seiner altruistischen Großzügigkeit noch seiner Freude am Online-Shopping überdrüssig zu werden.

Nur viel Geld für Geschenke – das scheint der geschäftstüchtige Vierbeiner mittlerweile nicht mehr übrig zu haben.

Im Gegensatz zum letzten Spot, in dem das eBay-Testimonial Riley noch ein Riesenrad für seinen kleinen Haustier-Kollegen springen lies, reicht es zu Weihnachten gerade einmal für ein wintertaugliches Wollset bestehend aus Schal und Mütze.

Im Riesenrad weht einem um diese Jahreszeit aber auch schon mal ein rauer Wind entgegen.

Und weil die Geschenkidee so schön und gleichzeitig ja auch so nützlich an kalten Wintertagen ist, bekommen Hund und Herrchen ebenfalls ein Set dazu.

Fazit: 

Auch wenn die Geschichte des TV-Spots vielleicht nicht gerade durch Einfallsreichtum glänzt, aber spätestens beim Anblick des kleinen Hamsters Hank mit seinem kleinen, roten Woll-Mützchen dürfte klar sein, welche Marke derzeit die süßesten Testimonials im deutschen TV präsentiert… 🙂

Die tierischen Markenbotschafter sorgen für reichlich Aufmerksamkeit bei der werberelevanten Zielgruppe und beeinflussen die Wahrnehmung der eBay-Angebote positiv.

Der dazugehörige Kampagnen-Claim lautet „Was immer dich inspiriert…“.

Hm, es würde mich nicht wundern, wenn die zwei äußerst sympathischen und süßen Testimonials nicht nur Tierliebhaber dazu inspirieren mal wieder auf der Shopping-Plattform vorbeizusehen… 🙂

Thema: TV Werbung | Kommentare geschlossen

Ikea macht Platz für Familienzuwachs

Dienstag, 11. Juni 2013 | Autor:

Als junges Elternpaar hat man es wahrlich nicht leicht: Das Geld ist knapp, im Kleinfamiliensitz regiert das Chaos, der Sprössling will am liebsten 24 Stunden am Tag beschäftigt werden und Zeit für traute Zweisamkeit ist absolute Mangelware.

Wie gut, dass alle jungen Mamas und Papas tatkräftige Unterstützung von ganz oben bekommen. Und zwar ‚ganz oben‘ im geographischen Sinne.

Der schwedische Einrichtungriese Ikea hat es sich – natürlich nicht ganz uneigennützig – zur Aufgabe gemacht, jungen Familien platzsparende und relativ preiswerte Einrichtungsideen zu präsentieren.

Dank der Möbel-Marke wird in den heimischen vier Wänden gestapelt, verstaut, verräumt und wieder etwas Platz und Ordnung im Durcheinander des alltäglichen Wahnsinns geschaffen.

Es gibt jedoch eine Sache, die kann nicht mal der schwedische Möbelgigant ‚verstauen‘ – auch nicht für einen Abend:

http://www.youtube.com/watch?v=WXbAqXJ86KE

Im neuen TV-Spot gesteht uns die Marke Ikea, dass man gegen manche Alltagsproblemchen eben nicht mal mit innovativen Einrichtungsideen ankommt – beipielsweise gegen das „Nein!“ des Töchterchens. Der dazugehörige Kampagnen-Claim lautet dann: „Mit Ikea kannst du vieles organisieren. Aber nicht alles.“

Fazit: Ein unterhaltsamer und sympathischer Markenauftritt von Ikea. Mit dem Spot beweist die Einrichtungsmarke einmal mehr, dass sie die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe – in dem Fall der jungen Kleinfamilien – eben ganz genau kennt. Auch wenn das Unternehmen im TV mit einem Augenzwinkern eingestehen muss, dass eine platzsparende Einrichtung von Ikea eben auch nicht alle Alltags-Problemchen beheben kann… 😉

Thema: TV Werbung | Kommentare geschlossen

Das „Alles-Inklusive-Großem-Gefühl-Tarif-Paket“ von Vodafone Red

Freitag, 24. Mai 2013 | Autor:

Das unbeschreibliche Gefühl der großen Liebe inspirierte schon viele Künstler, Musiker, Philosophen etc. zu – mal mehr und mal weniger treffenden – Vergleichen. Liebe ist

… wie Sauerstoff, sagen beispielsweise The Sweet,

… wie ein Schlachtfeld, singt Pat Benatar,

… oder wie ein ‚Alles-Inklusive‘-Paket fürs Smartphone, sagt die Marke Vodafone Red:

http://www.youtube.com/watch?v=VSmc9rj1EU4

Im neuen TV-Spot der Mobilfunk-Marke dreht sich alles um die menschliche Kommunikation in ihrer wohl schönsten Form: den Kuss. Im Zeitraffer ist ein alterndes Paar zu sehen, das zu den Electro-Klängen von Capital Cities sich küssend und liebend durch den Spot schwebt.

Das Smartphone als schönste Nebensache der Welt

Erst gegen Ende des Werbeclips rückt dann die eigentliche Kampagnenbotschaft ins Zentrum.

Mit der Nachricht „Von den schönen Dingen kann man nie genug bekommen. Surfen, simsen, telefonieren, soviel Du willst.“ will die Tarifmarke Red bei ihrer Zielgruppe für Frühlingsgefühle sorgen.

Und auch wer noch ohne festen Partner am Ohr ist, hat Grund zu wackeligen Knien. Denn Vodafone Red bietet zusätzlich zu Tarifen und Serviceleistungen die passende Smartphone-Liebe für jedermann.

Love is all you need?

Aber einen emotionalen Spot zu produzieren – reicht das auch um die Markenpositionierung zu verankern?

Die neue Kampagne setzt die Tarif-Flatrate fürs Smartphone auf eine Stufe mit dem Partner fürs Leben. Ein äußerst passender Vergleich – wenn es nach Anne Stilling geht, Head of Advertising and Media bei Vodafone Deutschland: „Das mobile Internet ist  zu einem wichtigen Bestandteil unseres Lebens geworden, das man mit den ‚Alles-Inklusive‘-Paketen von Vodafone Red sorgenfrei genießen kann. Mit dieser Kampagne inszenieren wir diesen Vorteil auf emotionale und ungewöhnliche Art.“

Auch Tatsachen haben Gefühle

Das Produktangebot von Vodafone Red ist nicht gerade neu auf dem deutschen Markt: All-Net-Flats gibt es von vielen Anbieter. Aber kaum eine Marke hat es wohl geschafft, das Produktangebot in so gefühlvolle Bilder und mitreißende Klänge zu verpacken.

Dieser Mut zur Emotion wird von den Verbrauchern belohnt: so kann die vorherrschende Meinung im Youtube-Kanal der Vodafone-Marke in etwa mit folgendem Kommentar zusammengefasst werden „Schönste Werbung die es gibt“.

Der Werbesong ist bereits ein No. 1- Hit

Und auch bei einer weiteren Personengruppe dürfte der TV-Spot auf jeden Fall zu emotionalen Höhenflügen geführt haben: die US-amerikanischen Band Capital Cities feierten mit ihrem klangvollem Auftritt im Vodafone-Spot Europa-Premiere. Und das ziemlich erfolgreich: Derzeit führen sie mit „Safe and Sound“ die Spitze der deutschen Single-Charts an.

Thema: TV Werbung | Kommentare geschlossen

Mit Straßenjargon zu einem besseren Image

Donnerstag, 4. April 2013 | Autor:

Entdeckt in einer Ausgabe der Süddeutschen Zeitung

Entdeckt in einer Ausgabe der Süddeutschen Zeitung

Vergange Woche sprang mir beim Durchstöbern der Süddeutschen Zeitung eine Überschrift regelrecht ins Auge: „Beim Klo hab ich gerne mal beschissen“.  Wie Sie vielleicht schon an der Wortwahl bemerkt haben, war aber nicht der Münchner Verlag Absender dieser Botschaft; stattdessen ist die Badeinrichtungsmarke Reuter dafür verantwortlich.

Nun ist man ja eigentlich ein solch negativen Ton von Print-Anzeigen nicht gewohnt. Der Verdacht liegt also nahe, dass die Marke Reuter damit einen ganz bestimmten Zweck verfolgt.

Und dieser Zweck heißt Schadensbekämpfung.

Anfang März war der Sanitärgroßhandel in das Visier des Bundeskartellamts geraten: enige große Unternehmen aus der Branche sollen Preiskoordinierung betrieben und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Installateure eingeschränkt haben. Doch nicht nur im B2B-Bereich führt diese rechtswidrige Preisabsprache zu erheblichen Schäden.  Letzten Endes heißt das auch, dass der Kunden einen überhöhten Preis zahlen muss.

Kein Wunder also, wenn derzeit die Sanitär-Marken in der Gunst der Verbraucher sinken. 

Um das Bild beim Kunden wieder etwas glatt zu polieren, setzt Reuter deshalb auf diese Print-Kampagne. Die Marke nutzt die angeschlagene Stimmung, die der Branche derzeit entgegenschlägt, sogar noch, um Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Der schmierig wirkende Geschäftsmann, mit Zensurbalken und der derben Wortwahl wird zum Stellvertreter für all die rechtswidrig handelnden Sanitär-Unternehmen. – Von denen sich Reuter natürlich klar distanzieren will: „Es geht auch anders. Denn bei Reuter kaufen Sie Ihr Bad zu fairen Onlinepreisen“.

So nutzt die Marke die angespannte öffentliche Stimmung, um mit einer provozierenden Anzeigenkampagen die Aufmerksamkeit des Kunden für eine imagestärkende Kampagne zu gewinnen und um – im optimalen Falle – als vertrauenswürdige Badeinrichtungs-Marke in neuem Glanz zu erstrahlen.

Wir als Werbeagentur für Markenentwicklung wissen, dass das Image einer Marke sehr pflegebedürftig ist. Unterlaufen einem Unternehmen Fehler oder gerät es anderweitig in der Öffentlichkeit in Kritik, so kommt es schnell zu Schaden. Dann ist es wichtig zu reagieren! Aus schlechten Imagewerten sollte eine Marke klare Konsequenzen ziehen und sie als Chance begreifen, an der Unternehmesnleistung bzw. am Auftreten in der Öffentlichkeit zu arbeiten. Nur so wird sich das Bild beim Kunden langgrsitig verbessern. Falls auch Sie an Ihrem Markenimage arbeiten wollen oder nicht sicher sind, ob Sie mit Ihrem Markenauftritt den Kunden überzeugen können, stehen wir Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Thema: Werbekampagnen | Kommentare geschlossen

Campari & Jessica Alba mögen es leidenschaftlich

Donnerstag, 18. Juni 2009 | Autor:

Eine leidenschaftliche Jessica, ein ambitionierter Barkeeper (Charles Schuhmann) und eine traumhafte Location und guter Werbeplatz – das kostet natürlich schnell mal 2-3 Millionen (lt. Horizont.net).

Neben dem TV-Spot gibt es noch einige Printanzeigen und Promotionkampagnen, die uns die Leidenschaft des Aperetiv Getränkes Campari Nahe bringen soll. Natürlich rechtzeitig zu den sommerlichen Temperaturen.

Stellt sich nur die Frage, welches der beiden Sommergetränke von Campari sollen wir lieben? Aperol Sprizz, welches fast zeitgleich von Campari Deutschland beworben wird oder eben die Hauptmarke Campari? Sprizz richtet sich jedoch ehr an die jüngeren Partyfreunde, das Getränkt ist auch süffiger und der Spot geht sehr auf Spontanität und Unkompliziertheit. Was man vom Camparispot nicht behauptet kann.

Mein persönliches Fazit: Schön anzusehen. Sehr Campari-like.

Thema: Testimonials, TV Werbung | Kommentare geschlossen

Tu´ was dir Schweppt! Kompliment!

Donnerstag, 14. Mai 2009 | Autor:

Dieser Werbespot gefällt mir wirklich gut.

Die ganze Serie ist frech und fordert uns alle auf, einfach etwas lockerer an die Sachen heran zu gehen. Schweppes für mehr Offenheit und Mut.
Und einfach mal etwas zu tun, was man nicht erwartet.
Find ich klasse.
Und der Sound dazu ist ebenfalls gut gewählt.
Mein persönliches Fazit: Prägt auf Dauer ein gutes Image mit Profil. Cool – weil lässig.

Thema: TV Werbung | Kommentare geschlossen