Home

Was ist die Conversion-Rate?

Montag, 2. März 2009 | Autor:

Die Conversion-Rate ist eine wichtige Kennzahl für z.B. Webshops und gibt an, aus wie vielen Webbesuchern ein echter Kunde wird.

Die Formel ist ganz einfach:

Kunden/Käuferzahl
——————————- = Conversion-Rate %
Besucherzahl

Habe ich 10 Kunden gewonnen, bei 1.000 Besuchern, ergibt das eine 1% Conversion-Rate.

Habe ich 20 Kunden gewonnen, bei 1.000 Besuchern, ergibt das schon 2% Conversion-Rate.

Man kann also sagen, die Rate der Besucher die zu Käufern „konvertierten“.

Diese wichtige Information liefert also sehr konkret Auskunft darüber, wie erfolgreich eine Webseite/Webshop aufgestellt ist. Gute Shops schaffen zwischen 1-5%. Dabei ist aber immer noch zu berücksichtigen mit wieviel Aufwand (z.B. Bonusaktionen) die Conversion-Rate zustande gekommen ist. Sprich, wenn ich erst einmal in Rabatte investieren muss oder anderen Lockangeboten, dann ist interessant zu errechnen, wieviel Gewinn ergab sich aus der Zeit in der noch keine Rabatte (und somit weniger Kunden = niedrigerer Conversion-Rate) eingesetzt wurden.

Die Konversionsrate ist aber nicht nur eine wichtige Kennzahl für Webshops, sondern auch für SozialNetworks, Blogs, Partnerbörsen usw. Auch hier wird nach dem selben Prinzip gemessen, allerdings gibt es hier keine „Käufer“, sondern Nutzer. Hier will man wissen, aus wievielen Besuchern wurden aktive Nutzer und haben eine Neuanmeldung getätigt, Fragen gestellt, Bewertungen abgeben, Downloads runter laden usw.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Onlinemarketing

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. danke für diesen Beitrag!

Kommentar abgeben