Home

McDonald´s klopft sich gehörig auf die Schultern

Dienstag, 22. Juni 2010 | Autor:

Da hatten die Werbeleute in der Vergangenheit aber schon bessere Ideen. Der krampfhafte Versuch sinnvolle Zusammenhänge zwischen irgendwelchen Firmengründungen in Amerika, Burgergeburten und Filialeneröffnungen mit den Erfolgen der Deutschen Fußball-Nationalelf zu schaffen ist äusserst schwach.

Natürlich will man 2010 alles auf die Fußball-WM zumünzen. Aber muss das denn so verkrampft sein? Wobei….die Zusammenschnitte der Erfolge vergangener Jahre sind schon schön anzuschauen….doch die zusammengewürfelten Unternehmens“erfolge“ von McDonald empfindet man schnell als zu „aufgesetzt“.

Emotional geladene Bilder aus der Vergangenheit nehmen und mit seinem eigenen Produkt in Bezug zu ziehen ist nicht sooo originell. Doch gilt in der Werbung schließlich: den Betrachter berühren und dann von hinten durch die Mitte ins Hirn eine Begehrlichkeit auslösen. Und ja, diese Werbung von McDonald berührt eben doch.

Wie auf Knopfdruck denke ich bei jedem Deutschlandspiel der WM an McDonald, mein Magen krampft, ich kann mich nicht wehren und schon bald geb ich nach…kaufe mein XXL-Menü und nehme es mit zu meinem, extra für die WM noch schnell bei MediaMarkt beschafften Riesen-Flatscreen-TV und hoffe, dass ich die Kosten für meine Investition zurückbekomme. Go Deutschland – Go.

YouTube Preview Image

Mein Fazit: Hab keinen Magenkrampf bekommen, zumindest nicht vorher.

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren

Mercedes-Benz für Hippies

Sonntag, 16. Mai 2010 | Autor:

Ein schöner Spot von Mercedes Benz zur E-Klasse mit der BlueEfficiency Technologie. Wenn auch kaum jemand so genau weiss, wieviel Öko wirklich dahinter steckt.

Doch die Macher von diesem Spot verstehen es die Grünfärbung der Edel-Automarke auf witzige Art und Weise umzusetzen und es macht Spaß ihn anzuschauen. Es wird verzichtet auf Zahlen und Einspar-Prozentwerte und mehr Wert darauf gelegt, dass das Image der Rücksichtnahme auf unsere Umwelt cooler und wieder Zeitgemäß wird.

Mein persönliches Fazit: Sehr fein gemacht. Nur an das merkwürdige Markengeräusch „huhuhuu“ am Ende aller Mercedes Spots, kann ich mich nicht gewöhnen.

Thema: TV Werbung | 6 Kommentare

Ferrero Rocher wechselt Testimonial und Image

Freitag, 13. November 2009 | Autor:

Die früher ehr elitär wirkenden Werbespots der goldenen Supermarktpraline Ferrero Rocher, wurden in Deutschland ausgetauscht durch einen Spot mit mehr Nähe zur Realität.

Wurde bis dato das goldene Rocher ausschließlich auf Partys oder in Casinos der feineren Gesellschaft zu sich genommen, vermittelt der aktuelle und humorvollere Werbespot mit  Testimonial Jan Josef Liefers eine gewisse Nähe, ja sogar Sympathie zum Produkt.

Natürlich ist das Ambiente immer noch piekfein, doch durch die witzige Umsetzung und einem deutschen und volksnahem Schauspieler, wurde das Markenprodukt ehr auf gleicher Ebene der möglichen Verbraucher gesetzt. Liefers macht wohl zum ersten Mal Werbung und auch das ist ein Vorteil für die Schokokugelmarke. Vermutlich wird sich das aber bald ändern, denn der sympathische Schauspieler wirkt glaubhaft in seinen Rollen.

Und ich sollte Recht  behalten. Jan Josef Liefers wurde schon bald für die neue Toyota Yaris Werbung, dieses Mal mit seinem Serien-TV-Partner Axel Prahl, sehr erfolgreich eingesetzt. Auch hier macht es wieder Spaß den TV-Spot anzuschauen. Sehen Sie dazu meinen Artikel Jan Josef Liefers und Axel Prahl in den neuen Toyota Yaris TV-Spots.

Thema: TV Werbung | 5 Kommentare

Werbung mit Stromberg – unerträglich schön

Donnerstag, 12. November 2009 | Autor:

Mit Christoph Maria Herbst hat sich REW ein klasse Testimonial angelacht.

Die Stromberg-Serie ist schon kaum zu ertragen wegen seiner ungeschminkten ehrlichen Darstellung von uns Durchschnittsdeutschen. Und trotzdem müssen wir hinsehen und können es kaum glauben, wie jemand so punktgenau den Charakter trifft. Wie oft möchte man ihn verhauen. Wie oft möchte man ihn einfach nur wegschupsen. Diesen Stromberg.

Genauso gelungen ist die RWE-Werbung. Ein Hingucker der Spaß macht und ein wenig peinlich berührt und jeder sich fragt „sind die Deutschen wirklich so?“. Ja, viele sind es. Geizig, verstockt, verklemt, geltungsbedürftig.

Fast zeitgleich dürften die neuen Spots mit der neuen Serienstaffel erschienen sein.

YouTube Preview Image

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren

Alice Cooper landet auf Saturn

Donnerstag, 12. November 2009 | Autor:

Ich gebe es zu, ich habe Alice Cooper sofort erkannt. Aber das werde ich in Zukunft nicht mehr jedem beichten, denn alles unter 30 Jahren kennt ihn wohl überhaupt nicht mehr. Keiner meiner jüngeren Kollegen konnten mit ihm etwas anfangen. Geschweige denn nachvollziehen, was der „Freak“ mit Technik zu tun haben soll. Ich wich aus und wechselte das Thema.

Doch mir ist alles lieber als das kalte Geschöpf aus der Vorgängerwerbung „Blu“.

Ich käme jedoch in Erklärungsnot, wenn ich begründen müßte, warum die Wahl ausgerechnet auf Alice Cooper gefallen ist.

Ja, er ist emotionaler (keine Kunst bei Hightec-Blu). Ja, er ist irgendwie auffällig. Ja, er spricht die ältere Generation an, also diejenigen, die in den frühen 80er ihren Höhepunkt hatten.

Nein, ich verbinde mit Ihm keinen technikbegeisterten „Menschen“! Kann Cooper überhaupt schon emails schreiben?

Nein, ich verbinde mit Alice auch kein sympathisches Testimonial. Er ist cool, freaky und vielleicht sogar bereits richtig kultig. Aber sympathisch ist er nicht. Hat sich auch nie die Mühe gegeben, dies sein zu wollen.

Und die Verbindung Cooper – Aliens verstehe ich auch nicht. Da hätte Blu viel besser gepaßt.

Ausschließ den Kampagnenclaim „Sternhagel günstig“, paßt zum Planeten Saturn und seine Preispolitik.

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren

Der Umzug des Charminbären regt die Deutschen auf

Montag, 1. Juni 2009 | Autor:

Damit haben wir nun wirklich nicht gerechnet.
Unser Artikel über Leonards Umzug bescherte uns die meisten Visits auf dieser Seite seit dem „Busengrabscher“. Nicht einmal Bohlens Würstchen oder sein DB-Debüt erregte die deutschen Gemühter so stark wie Charmins Bärenumzug. Also nicht nur Sex + VIP´s bewirken eine starke Polarisierung in der Werbung, sondern auch…., ja, was eigentlich ist der Grund?

Die einen sind froh, denn sie empfinden das immerhin als Rettungsaktion des süßen Bären. Und das ist schon merkwürdig genug, handelt es sich schließlich nur um ein gezeichnetes Werbetestimonial.
Doch andere rufen gleich zum „Boykott“ auf und wünschen sich, dass niemand mehr das neue Zewa-Soft-samtstark-Papier kauft.
Mit soviel Interesse an diesem Umzug haben gewiss auch die Macher der Werbung und die Entscheider in den Unternehmen nicht gedacht. Denn auch dort dürften Kistenweise Briefe eintreffen, denn wer ein wenig die dortige Online-Communitiy beobachtet wird noch einmal überrascht.

Tränen fließen, Menschen heulen dem alten Produkt, manchmal aber eben nur dem kuscheligen Bären, hinterher. Treue Charminkunden sind stinksauer. Zumal wohl auch der Preis stark erhöht wurde. Aber auch über die Qualität wird hier mit konkreten Vorstellungen und Angaben geschimpft. Zwischendurch antwortet Leonard „persönlich“ und sein Schreibstil läßt vermuten, dass wirklich ein kuscheliger Bär dahinter sitzt und den „Kindern“ gerne Märchen erzählt.

Warum Zewa diese Plattform nicht besser nutzt um in den positiven Dialog mit den wohl treuesten Markenstammkunden zu treten, ist uns schleierhaft! Denn die meisten Kommentare der enttäuschten Kunden sind offensichtlich ernst gemeint. Diese wenigen offiziellen Antworten vom niedlichen Bären dagegen wirken wie copy-paste Dialoge.

Hier der Link zur Community: Die Leonard Community von Zewa

Und hier nochmal der TV-Spot:

YouTube Preview Image

Thema: Testimonials, TV Werbung | 2 Kommentare

Mission Finanz Check – Jürgen Vogel wirbt für die Stadtsparkasse

Freitag, 15. Mai 2009 | Autor:

Bravo!

Genauso außergewöhnlich, genauso sehenswert wie der Vorgängerspot. Obwohl völlig anders mit einer völlig anderen Botschaft.

Jürgen Vogel spielt in einer übertriebenen „mission impossible“ Kurzverfilmung den ratsuchenden TopAgenten. Der recht einfälltige, spiessige aber typische männliche Testimonial der Sparkasse, macht das ganze erst richtig Rund und ehrlich.

Die Marke Stadtsparkasse hat es gewagt, den Sprung in die unterhaltende Werbung und das als Sparkasse/Bank, dessen Branche so große Angst um ihre Seriosität
hat, dass sie uns mit ihren Spots nur langweilen. Und das nicht erst seit der großen, drohenden Krise.

„Die Sparkasse ist ja keine Bank und kann so einen Quatsch machen“ werden die Wettbewerber sagen. Nur, dass der Endkunge den Unterschied nicht kennt, bzw. für ihn nicht relevant ist. Was ist überhaupt der Unterschied? Richtig. Gar keiner!

Alle „Geldverwahrungshäuser“ kämpfen derzeit mit den Ängsten der Kunden. Die Stadtsparkasse schafft es davon abzulenken und sich wenigstens äußerst sympathisch darzustellen. Und für wen entscheiden sich die meisten, wenn es um Vertrauen geht? Wir werden sehen. Aber laut div. Medien, scheinen die Stadtsparkassen den meißten Neukundenzugang zu haben. Aber gut, das hat nichts mit der neuen Werbung zu tun, sondern mit ihrem guten und seriösen Image

YouTube Preview Image

Auf YouTube ist ein Filmstream gepostet, der wirklich Spaß macht. Das angebliche making-off, sehr unterhaltend gespielt mit Jürgen Vogel und den Teamplayer.

Mein persönliches Fazit: Einfach herrlich! Dankeschön für die gute Unterhaltung.

Thema: TV Werbung | Ein Kommentar

Tu´ was dir Schweppt! Kompliment!

Donnerstag, 14. Mai 2009 | Autor:

Dieser Werbespot gefällt mir wirklich gut.

Die ganze Serie ist frech und fordert uns alle auf, einfach etwas lockerer an die Sachen heran zu gehen. Schweppes für mehr Offenheit und Mut.
Und einfach mal etwas zu tun, was man nicht erwartet.
Find ich klasse.
Und der Sound dazu ist ebenfalls gut gewählt.
Mein persönliches Fazit: Prägt auf Dauer ein gutes Image mit Profil. Cool – weil lässig.

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren

Dieter Bohlen auf Bahn.de – Nein Danke!

Samstag, 9. Mai 2009 | Autor:

Ich war schon ziemlich erschrocken, als mich Dieter Bohlen auf der Bahn.de Seite anstrahlte. Zwar wußte ich, dass er ja bald in der TV-Werbung erscheinen wird aber irgendwie war ich nicht auf ihn vorbereitet als ich mir ein Ticket nach Bielefeld suchte.

Okey, ich mag ihn persönlich nicht.
Okey, ich bin 40+
Okey, ich bin definitiv nicht seine Zielgruppe.
Okey, ich hab trotzdem ein Ticket gekauft.

Doch welche Wahl hatte ich denn? Es gab leider keine Alternative und fliegen und mit dem eigenen Auto ging leider nicht…..

Aber jetzt mal ganz neutral betrachtet…..ich bin mir echt nicht sicher, ob Bohlen dem gewünschten Image der Deutschen Bahn (zuverlässig, sympatisch?) wirklich gut tut?
Es gibt doch eh schon so viel schlechtes Image zu bewältigen.
Warum ausgerechnet Bohlen? Einer der wohl bekanntesten aber doch auch unsympatischsten deutschen VIP im deutschen TV ever. Sehr polarisierend, das stimmt. Doch reicht das wirklich?

Thema: Testimonials, Werbekampagnen | Beitrag kommentieren

Warum sind prominente Testimonials so gefragt und so teuer?

Dienstag, 5. Mai 2009 | Autor:

Ein Testimonial gibt sein Gesicht und sein Image für die Vermarktung eines Produktes her. 

Je bekannter das Testimonial ist, desto wichtiger ist dessen eigenes Image. Die erste Frage ist daher immer: 

Welches Image, welche Inhalte und welche Vorteile soll meine Werbung kommunizieren und welche konkreten Ziele (z.b. Steigerung der Bekanntheit oder kurzfristige Abverkaufssteigerung) sollen erreicht werden? Und welches Testimonial ist hierfür wohl am besten geeignet?

Die zweite Frage ist natürlich auch schnell gestellt: „welches Testimonial kann sich die Marke überhaupt leisten?“

Je prominenter ein Testimonial, desto teurer, das ist klar. Die Honorare liegen in Deutschland im 5-6 stelligen Bereich. Nur selten – aber eben auch – darüber.

Testimonials wie Günter Jauch, Thomas Gottschalk und früher die noch als Verona Feldbusch bekannte Moderatorin galten lange Zeit als die wohl die teuersten Werbepaten. Wobei auch heute noch die genannten Herren Tophonorare einstreichen dürften. Mittlerweile dürfte Kerner, Bohlen und, wie zu hören ist, auch bald wieder Verona (jetzt Poth) zu den ebenfalls gut honorierten Werbegesichter gehören.

Testimonials der B- und C-Prominenz kann sich ebenfalls gut von Werbeeinnamen das eine oder andere schicke Auto leisten. Hier sind seit einigen Jahren insbesondere die deutschen Comedystars gut vertreten. Darunter Anke Engelke (Hannoversche Versicherung), Mike Krüger (Hagebau) und ganz neu wird Boning für Schwip Schwap Werbung machen. Fast jeder der deutschen Komidianten hatte schon einen Zusatzverdienst als Werbegesicht.

Thema: Testimonials | Ein Kommentar