Home

Visa läßt Krückengeher Bill Shannon für sich fliegen

Dienstag, 23. Juni 2009 | Autor:

Auf zwei Krücken schwebt artistisch und federleicht der außergewöhnliche Danceartist Bill Shannon durch den üblichen Shoppingalltag.
Der seit seiner Kindheit an einer deformierten Hüfte leidende (weniger wegen seiner körperlichen Behinderung leidende, sondern vielmehr durch die mitleidbekundenden Fremden) machte aus seiner üblichen Gangart eine kunstvolle Artistik. Mit dieser Tanzkunst konnte Bill Shannon schon auf unzähligen Bühnen der Welt auftreten (u.a. auch Cirque du Soleil) und eigene Choreographien entwickeln.

Visa holte sich diesen Ausnahmekünstler als Imagetestimonal für sein Kreditkartenprodukt.
Visa gelingt es in diesem Video – und daran ist gewiss auch Bills Einfluß Schuld – das Ganze nicht aussehen zu lassen wie eine „Behindertenstory“, sondern vielmehr als eine echte artistische Glanzleistung – und das ist es einfach auch –  sehen und stehen zu lassen.

Denn nur derjenige Zuseher, der sich wirklich dafür interessiert, erfährt, wer der Tänzer in dem Video ist und dass er tatsächlich ein „Krückengeher“ ist.
Die meisten Zuseher aber gehen wohl davon aus, dass es sich womöglich um die nächste, coole Tanzmode oder Parkour-Sportart handelt. Warum auch nicht?
Visa hat hiermit einen echten Imagecoupe gelandet.

Der Film, nein, der Werbefilm, ist absolut sehenswert, unterhaltend, faszinieren UND positiv emotional geladen. Man mag gar nicht genug davon sehen. Und weil das so ist, erkennt man trotzdem, die eigentlich sehr zurückhaltend und zufällig platziert wirkenden Visa-Akzeptanzaufkleber an den Schaufenstern.

Bill Shannon ist großartig. Und Visa hat dies ausgezeichnet für sich umgesetzt.

YouTube Preview Image

Mein Fazit: 100% und weit darüber hinaus.

Thema: Testimonials, TV Werbung | 9 Kommentare

Der Umzug des Charminbären regt die Deutschen auf

Montag, 1. Juni 2009 | Autor:

Damit haben wir nun wirklich nicht gerechnet.
Unser Artikel über Leonards Umzug bescherte uns die meisten Visits auf dieser Seite seit dem „Busengrabscher“. Nicht einmal Bohlens Würstchen oder sein DB-Debüt erregte die deutschen Gemühter so stark wie Charmins Bärenumzug. Also nicht nur Sex + VIP´s bewirken eine starke Polarisierung in der Werbung, sondern auch…., ja, was eigentlich ist der Grund?

Die einen sind froh, denn sie empfinden das immerhin als Rettungsaktion des süßen Bären. Und das ist schon merkwürdig genug, handelt es sich schließlich nur um ein gezeichnetes Werbetestimonial.
Doch andere rufen gleich zum „Boykott“ auf und wünschen sich, dass niemand mehr das neue Zewa-Soft-samtstark-Papier kauft.
Mit soviel Interesse an diesem Umzug haben gewiss auch die Macher der Werbung und die Entscheider in den Unternehmen nicht gedacht. Denn auch dort dürften Kistenweise Briefe eintreffen, denn wer ein wenig die dortige Online-Communitiy beobachtet wird noch einmal überrascht.

Tränen fließen, Menschen heulen dem alten Produkt, manchmal aber eben nur dem kuscheligen Bären, hinterher. Treue Charminkunden sind stinksauer. Zumal wohl auch der Preis stark erhöht wurde. Aber auch über die Qualität wird hier mit konkreten Vorstellungen und Angaben geschimpft. Zwischendurch antwortet Leonard „persönlich“ und sein Schreibstil läßt vermuten, dass wirklich ein kuscheliger Bär dahinter sitzt und den „Kindern“ gerne Märchen erzählt.

Warum Zewa diese Plattform nicht besser nutzt um in den positiven Dialog mit den wohl treuesten Markenstammkunden zu treten, ist uns schleierhaft! Denn die meisten Kommentare der enttäuschten Kunden sind offensichtlich ernst gemeint. Diese wenigen offiziellen Antworten vom niedlichen Bären dagegen wirken wie copy-paste Dialoge.

Hier der Link zur Community: Die Leonard Community von Zewa

Und hier nochmal der TV-Spot:

YouTube Preview Image

Thema: Testimonials, TV Werbung | 2 Kommentare

Dieter Bohlen auf Bahn.de – Nein Danke!

Samstag, 9. Mai 2009 | Autor:

Ich war schon ziemlich erschrocken, als mich Dieter Bohlen auf der Bahn.de Seite anstrahlte. Zwar wußte ich, dass er ja bald in der TV-Werbung erscheinen wird aber irgendwie war ich nicht auf ihn vorbereitet als ich mir ein Ticket nach Bielefeld suchte.

Okey, ich mag ihn persönlich nicht.
Okey, ich bin 40+
Okey, ich bin definitiv nicht seine Zielgruppe.
Okey, ich hab trotzdem ein Ticket gekauft.

Doch welche Wahl hatte ich denn? Es gab leider keine Alternative und fliegen und mit dem eigenen Auto ging leider nicht…..

Aber jetzt mal ganz neutral betrachtet…..ich bin mir echt nicht sicher, ob Bohlen dem gewünschten Image der Deutschen Bahn (zuverlässig, sympatisch?) wirklich gut tut?
Es gibt doch eh schon so viel schlechtes Image zu bewältigen.
Warum ausgerechnet Bohlen? Einer der wohl bekanntesten aber doch auch unsympatischsten deutschen VIP im deutschen TV ever. Sehr polarisierend, das stimmt. Doch reicht das wirklich?

Thema: Testimonials, Werbekampagnen | Beitrag kommentieren

Testimonials aus Blei

Dienstag, 5. Mai 2009 | Autor:

Es gibt bereits eine Menge berühmter Testimonials, die als Bleistiftstrich auf dem Papier ihre Kariere begannen.

Da haben wir den Charmin Bären Leonhard, den Bausparfuchs von Schwäbisch Hall, der schlaue Fuchs von Spee, Blendy der Biber oder kennen Sie noch den uralten Sarotti Mohr?

Nicht gezeichnet oder annimiert aber auch nicht wirklich real ist z.B. der kuschelige Bär der Bärenmarke.

Thema: Testimonials | Beitrag kommentieren

Der neue Spot von Freixenet hat an Charme verloren

Dienstag, 5. Mai 2009 | Autor:

Natürlich gefällt einem das, was man seit Jahren kennt, immer besser.
Was der neue Spot aber definitiv aufgegeben hat, ist der Charme. Auch die Idee, dass ein wirklich echt wirkendes Tattoo aufblüht, wenn nur wenige Tropfen des Prickelsektes es berühren.
Im neuen Spot wird aus dem Rosentattoo gleich eine echte Rose und alles super hightec und – zugegeben – auf ganz hohem Niveau animiert.

Noch mag ich den alten Spot lieber. Er hat Charme, ist leidenschaftlich, sinnlich…einfach herrlich.

Thema: TV Werbung | Beitrag kommentieren

Dieter Bohlen soll Werbung für Deutsche Bahn machen

Dienstag, 5. Mai 2009 | Autor:

Cholesterin senkende Margarine, Grillwürstchen und jetzt die Deutsche Bahn. Dieter Bohlen steht für alles Pate und kann sich über den neuen Werbeauftrag sehr freuen.

Warum auch nicht?

Bohlen sagte in einem Interview mit der Horizont, dass er sich als Testimonial eigentlich für alles außer Tampons und Viagra als gut geeignet hält.
Bohlen ist in der deutschen Bevölkerung nicht besonders beliebt, und das er so gut wie nie mit der Bahn fährt stört die Werbeverantwortlichen auch nicht.
Wichtig ist wohl einfach nur, dass „Bohlen polarisiert“ und so kurzfristig für mehr Bekanntheit (wer kennt denn die DB noch nicht?), bzw. mehr Abverkauf von Bahntickets sorgen soll. Denn das angeknackste Image der Deutschen Bahn dürfte nicht der Grund für die Entscheidung Dieter Bohlen sein.
Da die TV-Werbung noch nicht On Air ist, sind wir gespannt, wie die Umsetzung aussehen wird.

Thema: Testimonials, TV Werbung | 5 Kommentare

Charmin Bär Leonard zieht um nach Zewa Moll

Donnerstag, 30. April 2009 | Autor:

Hinter dem niedlich gemachten TV Spot, steckt eine gut gemachte Markenhochzeit.
Obwohl das Produkt Charmin (eine Marke von Procter & Gamble) die Stiftung Warentest überzeugen konnte, hat es wohl nicht ausgereicht um alleine im Markt zu bestehen. So haben die Marken Charmin mit seinem knuffigen Bären „Leonard“ und Zewa Moll nun gemeinsame Wege eingeschlagen *).
Der Endverbraucher wird nun über dem „Umzug von Leonard“ zum 1. Mai 2009 per TV Werbung informiert. Dem Kunden dürfte es nichts ausmachen. Beides sind starke Marken und da Leonard, als gelerntes Testimonial, vermutlich der bessere Pate für „kuschelweich“ ist als der Produktname „Moll“ ist es ein echter Gewinn.

Online wurde auf der Charmin Webseite eine Community eingerichtet. Sie sollen dem Bären beim Umzu helfen:

community.php

*)Die Produkte von Zewa und Charmin werde von SCA Tissue Europe unter Lizenz hergestellt, abgepackt, distribuiert und verkauft.

Thema: Testimonials, TV Werbung | 25 Kommentare

Meicas Deutschländer – Was macht eigentlich der Azubi heute?

Mittwoch, 29. April 2009 | Autor:

Der Werbespot „Meister, warum heißen Deutschländer eigentlich Deutschländer?“ ist doch bestimmt nun 20 Jahre alt. Mir ist keine weitere deutsche TV-Werbung bekannt, die schon so lange und völlig unverändert ausgestrahlt wird. Zwar wurden teilweise längere Werbepausen eingelegt, doch innerhalb des Unternehmens wird wohl noch immer mit voller Überzeugung daran festgehalten. Das hat was!

Mittlerweile stellt man sich Fragen wie „Wie alt ist eigentlich der Azubi von damals mittlerweile? Und was macht er heute? In der Werbung ist er garantiert nicht mehr eingesetzt worden. Oder war er tatsächlich ein echter Azubi im Unternehmen Meica und hat mittlerweile die Produktionsüberwachung oder gar Geschäftsführung übernommen? Ist er der Sohn des Firmengründer?

Ich kenne die Werbung ja nun schon wirklich von Anbeginn hat und freue mich immer sehr, wenn die mittlerweile fast Kultstatus erreichte „Reklame“, im TV kommt.

Doch die jüngeren Leute haben kein gutes Wort über Meicas Deutschländer und geben sich teilweise viel Mühe „Verarschevideos“ zu schneiden. Alles sehr Niveaulos und nicht sehenswert. Was bedeutet das für die Wurstmarke Deutschländer von Meica?

Ist an die nachfolgende Zielgruppe gedacht worden?

Thema: Testimonials, TV Werbung | 2 Kommentare

Darf Dieter Bohlen Werbung für Becel und Bruzzler machen?

Mittwoch, 29. April 2009 | Autor:

Gegen Cholesterin helfen eben keine Sprüche!
Eine wirklich wahre Aussage. Die Werbung ist ja schon lange on Air (und vermutlich sogar schon wieder off), doch jetzt, nachdem Bohlen nun auch Werbung für Bruzzler-Grillwürstchen macht….
Ist das nicht widersprüchlich?
Geben Sie bitte Ihre Meinung als Kommentar ab.
Hier nochmal der Becel Spot:

YouTube Preview Image

Und hier der Bruzzler Spot:

YouTube Preview Image

Thema: Testimonials, TV Werbung | 4 Kommentare

Dieter Bohlen und das Würstchen

Mittwoch, 29. April 2009 | Autor:

Mann, ist das ´ne Wurst! Naja, Bohlen hat sich ja noch nie so richtig festlegen wollen. Mal steht er auf cholesterinfreie Margarine und dann auf fettige Grillwürste. Ist das wirklich Glaubhaft? Zum Glück stimmt die Reihenfolge der Werbeabfolge. Es wäre für Wiesenhof ehr schädlich gewesen, wenn nach der Wurstwerbung der zu hohe Colesterinwert bei Bohlen gemessen würde. Ist überhaupt die Margarinewerbung schon abgesetzt?

Knackige Pobacken und braune Haut und die typischen Jagdblicke von Herrn Bohlen runden das Image des gemeinen Grilltypen ab. Ob Wiesenhof auch das bedacht oder sogar bewußt so entschieden hatte?

Egal, unterm Strich wird die Werbung greifen, denn in Deutschland gilt leider immer noch der Grundsatz „Die Masse erreichst Du mit wenig Klasse“.

YouTube Preview Image

Mein persönliches Fazit: Für mich hat die Marke Wiesenhof an Niveau und Vertrauen verloren (Reinheit, ehrliche Zutaten?). An Bekanntheit und Abverkauf werden Sie hiermit jedoch erst einmal gewinnen.

Thema: Testimonials, TV Werbung | 2 Kommentare