Home

Professioneller Markenaufbau bei Firmengründung

Freitag, 24. August 2012 | Autor:

Die Zeiten, sich selbständig zu machen oder endlich seine langgehegte Idee umzusetzen, stehen wohl günstig. So viele, wie nie zuvor in unserem 11-jährigen Agenturleben, melden sich junge Start-ups, Existenzgründer und mutige Gründer bei unserer Werbeagentur in München.

Selbstverständlich benötigen alle vor allen Dingen zuerst einmal ein Logo und ein Webdesign. Doch darüber hinaus, machen sich erstaunlich viele Jungunternehmer bereits zu Beginn Gedanken darüber, wie sie Ihre Marke auch langfristig professionell aufbauen können. Das sehen wir als  Markenspezialisten natürlich gerne.

Wir bieten deshalb in München nun auch kleinere Workshops zu diesem Thema an. Wir planen sogar einen 3-tägigen Workshop der wenig theoretisch, sondern ganz praktisch den eigenen Markenaufbau umsetzt. Von der Entwicklung der eigenen Positionierung, dem Festlegen des USP´s bis hin zur Briefingerstellung für die Logoentwicklung und das Corporate Design.

Fragen zu diesen Workshops oder Einzelberatung zu Markenentwicklung beantwortet gerne Susanne Schmitz der wildefreunde Werbeagentur München:

089-24.447-2211 oder info@wildefreunde.de

Thema: Logo + Marke | Ein Kommentar

Neue Deutschländer Werbung – nach gefühlten 20 Jahren

Freitag, 27. Juli 2012 | Autor:

Unglaublich aber wahr! Die Marke Deutschländer hat sich nach langer Zeit nun doch dazu entschieden, einen völlig neuen TV-Spot zu entwickeln und auf Sendung zu schicken.

Irgendwie ist es schade, denn mir ist aktuell kein TV-Spot bekannt, der so lange Zeit überdauert hat. Hatte ja fast schon Kultstatus erreicht.

Doch leider wurde dieser alte Werbespot auf Youtube & Co. mit so vielen Negativvertonungen gepostet und die Marke und das Produkt regelrecht „verspottet“, dass sich das gewiss auch bereits auf das Markenimage ausgewirkt hat. Wobei man dazu sagen muß, dass das „verspotten“ von TV-Werbung auf Youtube mittlerweile ganz normal ist und kaum eine Marke ungeschoren davon kommt.

Aber wohl gerade die nachrückende Zielgruppe konnte dem alten Spot wohl gar nichts mehr abgewinnen und das Markenimage drohte vielleicht schon zu kippen.

Der neue Spot ist moderner und ich finde, er ist ganz gut gelungen. Doch ich persönlich hätte mir eine Art Fortsetzung gewünscht. Vielleicht mit einem Augenzwinkern, natürlich jünger, moderner und witzig, jedoch auf sehr hohem Niveau und natürlich mit einer klaren Botschaft.

Thema: TV Werbung | Ein Kommentar

Der 15-Min-Katalogkonzept-Check: Die erfolgreiche Kampagne auf der ITB 2012.

Dienstag, 13. März 2012 | Autor:

Die wildefreunde GmbH aus München, sowie das Siegfried Vögele Institut aus Königstein haben sich zu einem vielversprechenden Joint Venture zusammengetan.

Reiseveranstalter, Hotels oder Freizeitparks haben die Möglichkeit erhalten, im Rahmen eines 15-30 Minütigen „Quick-Check“ die eigenen Werbemittel von Profis mit wissenschaftlichem Hintergrund, sowie von erfahrenen Katalogkonzeptern auf der ITB 2012 prüfen zu lassen.

Der Aktion voran lief ein klassisches Printmailing, der zur Terminvereinbarung aufrief. Das Mailing hatte seine Zielaufgabe erfüllt. Von Mittwoch bis einschließlich Freitag waren das Kompetenzteam bestehend aus Susanne Schmitz, Geschäftsführerin und Katalogkonzepterin von wildefreunde Werbeagentur GmbH und Gabriele Laurich, Senior Consultant Dialog und Fachdozentin der Professor Vögele Dialog Methode ausgebucht.

Durchschnittlich alle 45 Minuten wurde ein Reisekatalog oder ein Mailing analysiert und wertvolle Tipps dem interessierten Verantwortlichen mitgegeben.

Die Qualität der vorgelegten Werbemittel war erstaunlich unterschiedlich. Von bereits sehr professionell ausgearbeiteten Werbemittel bis hin zu „selbstgestrickten“ Katalogen und Broschüren, sowie lieblos getexteten und völlig überladenen Anschreiben.

Natürlich kann jeder irgendwie einen Reisekatalog selber machen. Auch ein Werbeflyer, Anschreiben und Anzeigen sind mehr oder weniger schnell selber gemacht.

Die dazu notwendigen Programme, z.B. Indesign, sind längst bezahl- und für fast jeden erlernbar. Doch aus Sicht des Profis wird sehr schnell deutlich, dass das technische Können der Umsetzung nicht ausreicht, um selbst ein sehr gutes Produkt, gut verkaufen zu lassen. Reisekataloge sind, neben dem immer wichtiger werdenden Internet, der Verkaufsraum des Produktes. Fühlen sich die Kunden im Verkaufsraum nicht wohl und nicht richtig angesprochen, gehen viele wieder – ohne einen Kauf getätigt zu haben.

Ziehen wir den Vergleich mit dem Verkaufsraum in einem Supermarkt:

Wie der Kunde in einem Supermarkt, möchte sich der potentielle Reisekunde im Reisekatalog schnell zurecht finden. Seine Suche nach seinem Traumurlaub sollte ihm so leicht wie möglich gemacht werden. Dabei ist nicht nur eine übersichtliche Gestaltung wichtig.

Er muss sich wohl und angesprochen fühlen. Seine Ware/Traumurlaub muß entsprechend präsentiert werden. Gerade bei Reisekatalogen soll dem potentiellen Kunden das Herz aufgehen.

Jeder Kunde möchte möglichst schnell den Preis finden und seine Zusammensetzung verstehen. Und natürlich möchte er ganz genau wissen, was er bekommt für sein Geld.

Die Reisekatalogspezialisten Susanne Schmitz und Gabriele Laurich haben mit wertvollen Tipps den Verantwortlichen aufgezeigt wo es hakt und welche Optimierungen auch mit geringem Aufwand umsetzbar sind. 

Diese Aktion wird womöglich im Jahr 2013 auf der ITB wiederholt werden. Anmeldungen werden auch jetzt schon entgegen genommen.

Thema: Reisekatalog / Touristikexperte | Kommentare geschlossen

Mehr als ein Blick drauf werfen: der professionelle Corporate Design Check

Dienstag, 30. August 2011 | Autor:

Immer mehr Unternehmer vertrauen auf den professionellen Blick von Außen. Mit den Jahren hat sich der Markenauftritt verwässert. Oder aber die Marktsituation hat sich so stark verändert, daß selbst ein gut eingehaltenes Corporate Design nicht mehr zum aktuellen Weg der Marke/des Unternehmens passt.

Was tun?

Wir empfehlen, bevor Sie einen Grafiker damit beauftragen mal hübsch was neues zu gestalten, den aktuellen Status Quo überprüfen und bewerten zu lassen. Womöglich ist nicht alles falsch, womöglich ist nicht alles überholt. Und womöglich wäre eine radikale Überarbeitung Ihres aktuellen Corporate Designs genau das falsche Vorgehen.

wildefreunde bieten Unternehmern einen professionellen und fundierten Corporate Design Check an. Das ist weitaus mehr als mal kurz über alle Werbemittel schauen und rummeckern an Ideen, die andere Kreative hatten.

Wir beginnen unsere Arbeit erst einmal damit, das Markenziel zu ermitteln. Wohin will die Marke mit seinem Image? Was soll die Marke in den Köpfen welcher Zielgruppen erreichen? Diese und viele weitere Fragen stellen wir in einem ausführlichen Gespräch mit der Geschäftsleitung und den wichtigsten Entscheidern. Ein Corporate Design Check ist mehr als ein beiläufiges Marketingprojekt. Und es wird auch nur von wildefreunde durchgeführt, wenn die Geschäftsleitung selbst hinter dieser Überprüfung steht und mit einem konkreten Ziel dahinter.

Wir bieten diesen Service für Unternehmen kostenlos an. Vorausgesetzt Sie können ca. 3 Monate Zeit mitbringen. Außerdem ist Bedingung, dass die Vorgespräche direkt mit der Geschäftsführung stattfinden, sowie auch die Präsentation. Sollte die Präsentation ausserhalb Münchens stattfinden, sind die Fahrtkosten und eine Halbtagespauschale von 400€ zu erstatten.

Haben Sie es eiliger und wollen Sie es garantiert unverbindlich und ohne oben beschriebener Bedingungen, dann berechnen wir eine Pauschale von nur 2.000€. Diese Pauschale wird bei Beauftragung einer CD-Entwicklung angerechnet.

Das Ergebnis unserer professionellen Analyse, Ausarbeitung und Erarbeitung eines Fazits mit Empfehlung sind erfahrungsgemäß mindestens 4 Tage Arbeit und selten weniger als 30 Seiten Dokumentation. Also eine wirklich wertvolle Arbeit und für Ihre weitere Planung in Sachen Corporate Design und Markenentwicklung, eine wichtige und fundierte Grundlage.

Weitere Informationen zum Thema Corporate Design-Check oder Corporate Design-Entwicklung erhalten Sie auf der Webseite unserer Werbeagentur in München oder per mail unter: cd-check@wildefreunde.de

Thema: Corporate Design / Identity | Ein Kommentar

Corporate Design Gewinnspiel

Dienstag, 2. August 2011 | Autor:

wildefreunde sind in diesem Jahr (2011)  10 Jahre alt geworden.

Das hat natürlich Spuren hinterlassen. Positive Spuren an Erfahrung, KnowHow und das gute Gefühl für viele Marken und Unternehmen erfolgreiche Kampagnen und eine starke Markenbildung umgesetzt zu haben.

Jetzt haben sich wildefreunde ein Gewinnspiel überlegt, dessen Aufgabenlösung ganz eng verknüpft ist mit einem der Schwerpunkte von wildefreunde – Corporate Design!

Wer die richtige Antwort weiss und ein wenig Glück hat, gehört zu den Gewinnern.

Insgesamt können 5 Firmen eine Plakatkampagne gewinnen.

Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, denn der Gewinnpreis ist richtig wertvoll (Wert: 3.500€).

Inklusive sind:

– das Layout, welches durch wildefreunde erfolgt

– die Druckkosten für ein 18/1 Plakat

– die Anbringung und Mediakosten für 1 Dekade in Ihrer Wunschstadt

Sie zahlen also nichts und können sich erfreuen an ein Stückchen Werbung durch Meisterhand entwickelt.

Die Teilnahme ist bis zum 31. Dezember 2011 möglich.

Weitere Informationen:  zum Corporate Design Gewinnspiel.

Thema: Werbekampagnen | 4 Kommentare

Was kostet eine professionelle Logoentwicklung?

Samstag, 30. Juli 2011 | Autor:

Oder wieviel ist Ihnen eine professionelle Logoentwicklung eigentlich Wert?

100€?
1.000€?
5.000€?
100.000€?

Natürlich möchte jeder so wenig wie möglich und so viel wie nötig bezahlen.

Letztendlich hängt es davon ab, wie professionell Sie die Entwicklung wünschen. Je professioneller, desto länger wird sich mit der Entwicklung auch Zeit gelassen und desto weniger „Glück“ spielt dabei mit.

Denn professionelle Agenturen beginnen vor der Logoentwicklung erst einmal mit einer ausführlichen Analyse.

Und je wichtiger das Markenimage werden soll und je größer der zu erwartende Markt (regional, national, international) ist, desto mehr Zeit und auch Erfahrung ist nötig.

Als Profis für Logoentwicklungen neigen wir dazu jedem das perfekte Logo zu entwickeln. Und das tun wir auch. Doch wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen. Nicht für jedes Unternehmen lohnt sich eine mehrwöchige Entwicklung.

wildefreunde sind viel mehr als nur designer. Wir verstehen uns auch als verantwortungsvolle Berater und stehen mit beiden Füßen auf dem Boden. Und genau so beraten wir unsere Kunden auch. Ehrlich. Sinnvoll. Und stets mit den Kundenzielen und deren Möglichkeiten vor Augen.

So hat zum Beispiel ein kleiner Handwerksbetrieb, der meist nur regional tätig ist, nicht den selben Anspruch, wie ein national oder gar international tätiger Reiseveranstalter.

Und genau deshalb gibt es unterschiedliche Honorare für unterschiedliche Anforderungen.

Was kostet eine professionelle Logoentwicklung bei wildefreunde?

Bereits ab 1.200€ erhalten Sie bei uns ein perfektes Logo für ein regionales, kleines Unternehmen. Bei wildefreunde inklusive sind 3 Entwürfe, das finale finishing und ein Logo-Datenblatt auf dem wir für Sie alle wichtigen Informationen (cd-Infos wie Farben, Typo, minimale Größe usw.) zum Logo zusammenfassen.

Bitte sprechen Sie einfach mit uns über Ihr Vorhaben und Ihre Möglichkeiten. Wir finden den besten Weg.

Vertrauen Sie Ihre gute Marke nur professionellen und erfahrenen Logoentwicklern an.

Rufen Sie uns an. Gerne auch schon heute: 089-24.44.7-2211 oder schreiben Sie uns Ihr Vorhaben an: info@wildefreunde.de

Thema: Logo + Marke | Beitrag kommentieren

Stickeraktion Rewe mit WWF – endlich zu Ende! Aber super war´s …

Mittwoch, 29. Juni 2011 | Autor:

Sammeln Sie die Sticker?

Was für Sticker? Ne! Danke. Ich packte meinen Einkauf und ging nach Hause.

Diese Frage an der Kasse wurde mir aber immer und immer wieder gestellt. Und ich schüttelte immer und immer wieder den Kopf. Übertroffen wurde das ganze als eine ältere Dame an die Kasse geschossen kam und mich fragte, ob sie meine Sticker haben dürfte. „Äh, gerne, klar, wenn Sie wollen“. Ich war verwirrt und nahm mir einen Infoflyer mit nach Hause.

Aha, es gibt Tierbildchen zum Sammeln. Nicht gerade neu die Idee. Aber immerhin wird mit dieser Aktion der WWF unterstützt. Bisher waren diese Sammelbildchen ja da um z. B. die FIFA zu noch mehr Reichtum zu verhelfen.

Naja, ist ja ganz nett. Aber ich habe weder ein Kind noch interessiere ich mich für ein Buch mit selbst eingeklebten Tierbildchen. Ich schüttelte also weitere zwei Wochen den Kopf an der Kasse.

Dann der Umschwung. Es traf mich aus heiterem Himmel. Nein, es traff mich in facebook (ja, als Werbeagentur muß man einfach auch bei facebook sein). Mein Bruder (Vater einer 5 Jährigen) postete sowas wie „Hilfe, meine Tochter sammelt nun auch diese Rewe-Sticker und braucht noch über 60 Stück. Wer hat Doppelte und kann sie mir schicken?“.

Mist! Bis zu diesem Zeitpunkt hätte ich locker schon hundert Sticker gesammelt. So einfach und günstig hätte ich nie wieder meine Nichte glücklich machen können und mich als tolle Tante profiliert. Also nix wie in den Rewe und ab sofort werden die Sticker mitgenommen.

Natürlich fragte ich sofort meine Kollegen und jeder sammelte eifrig mit. Leider musste ich mir die Sticker mit einer anderen Kollegin teilen, denn sie hatte auch eine Tochter. Wir tauschten und kämpfen um jedes Bild.

Warum sammeln wir alle wie die Verrückten diese Bildchen? Warum entscheiden sich soviele Eltern dafür diese Aktion zu unterstützen? Das war für mich als Agenturchefin natürlich die wichtigste Frage. Ich habe also alle 9 Mütter mit kleinen Kindern gefragt die ich kannte. Das Ergebnis ist interessant:

– Was willst Du als Mutter machen, wenn die ganze Schulklasse das macht und alle auf dem Schulhof Bildchen tauschen nur Dein Kind nicht?

– Das Buch ist sehr schön, hochwertig mit hartem Umschlag und hat nur 2,50€ gekostet.

– Ich finde es gut, dass der WWF damit unterstützt wird und ein kleiner Lerneffekt war ja auch dabei (wobei sich die Tochter nicht wirklich für Inhalte interessiert hat).

– Ich gehe sowieso immer im Rewe einkaufen. Muss aber zugeben, dass ich jetzt mehr dort einkaufe als sonst und ich achte immer drauf, dass wieder der nächste 10€-Schritt voll wird.

Gratulation an Rewe, WWF und an den Ideengeber. Ich bin überzeugt, dass alle Beteiligten an dieser Aktion mehr als überrascht waren von solch´ einem Erfolg.

Diese Aktion hat auch Einfluss auf unsere Kunden genommen. Wir werden nun häufiger beauftragt Konzepte zu erarbeiten für ähnliche Kampagnen wie Sammelaktionen, Gewinnspiele und sonstige Mitmachaktionen. Als Kundenbindung und Neukundengewinnung mit Spiel und Spaß.

Wollen auch Sie Aktionen machen? Lassen Sie uns unverbindlich darüber sprechen. Rufen Sie uns einfach an (089 / 24.44.7-2211) oder schicken Sie uns ein Mail an info@wildefreunde.de

Thema: Werbekampagnen | Beitrag kommentieren

Logoentwicklung inklusive kostenloser Marketingberatung

Sonntag, 22. Mai 2011 | Autor:

Ein ganz spezielles Angebot für kleine Firmen und Start-Ups, die vor der Wahl stehen, kaufe ich mir ein Billig-Logo über eine Online-Logo-Plattform oder lasse ich mir ein individuelles Logo von einer erfahrenen, professionellen Markenagentur entwickeln?

Es liegt gar nicht so sehr an den Kosten für ein professionelles Logo und dem Geld was den kleinen Firmen angeblich fehlt. Es ist viel mehr die Tatsache, dass es mit einer Logoentwicklung alleine auch noch nicht getan ist. Denn ein „schönes“ Logo ist noch lange keine Marke mit Erfolgspotential.

Doch wie wird eine neue Marke erfolgreich? Wir haben daher für kleine Firmen und Start-Ups das Angebot ergänzt und bieten neben der Logoentwicklung für 1 Jahr eine kostenlose, professionelle Marken- und Marketingberatung an.

Nähere Informationen über die Werbeagentur in München erfahren Sie hier–>

Oder schreiben Sie einfach an: info@wildefreunde.de

Thema: Allgemeines | Ein Kommentar

Der Trend geht in Richtung kostenlos: Logos, Layouts, Pitches, Webseiten

Samstag, 21. Mai 2011 | Autor:

Wenn man mal eine Zeit lang ganz genau die Keywords beobachtet, mit denen bei Google nach Logoentwicklungen, Layouts und Webseiten gesucht wird, dann wird deutlich, dass sich die Suche verändert hat. Immer häufiger sind die Worte „kostenlos“ oder „selber machen“ Bestandteil der Suche im Internet.

Im Bereich des klassischen Onlinehandels, also bei der Suche nach üblichen Produkten/Waren, wurde schon zu den Anfangszeiten der Onlinerecherche die Begriffe „günstig“ oder „billig“ in der Googlesuche ergänzt.

Doch was bedeutet das für die Werbe- und Designagenturen? Und überhaupt für den Beruf der Grafiker und Mediengestalter? Im ersten Schritt erstmal nur, dass kleinere Start-Ups nicht mehr auf professionelle Unterstützung zurückgreifen, sondern sich erst einmal selber behelfen wollen und können. Das haben sie jedoch früher auch schon getan und erst wenn die Geschäftsidee Früchte trägt und der nächste Schritt eingeleitet werden kann, spätestens jetzt wollen auch diese Inhaber professionelles Design.

Natürlich kann professionelles Design nicht jeder, doch das Handwerkszeug ist für viele Menschen mittlerweile viel einfacher zu Erlernen. Hinzu kommt, dass es professionelle und semiprofessionelle Designprogramme für kleines Geld zu kaufen (oder kostenlos zum Raubkopieren) gibt. Auch strategisch geraten die Selbsttüftler schnell an ihre Grenzen. Doch viele überschätzen ihr Gespür für erfolgreiches Design oder für erfolgsversprechende Kampagnen. Hier wird dann mutig und hochmotiviert per „try and errow“ Erfahrung gesammelt. Sehr teure Erfahrungen leider.

Die Agenturen und Designer müssen sich jedoch bewusst werden, je mehr die Menschen ihre Designs selber machen, desto weniger wertvoll ist (scheint) das Design von Profis. Warum?

Weil sich fast jeder über sein eigenes Design am meissten freut und dann nach persönlichem Geschmack entschieden wird. Dass Marken- oder Werbedesign nichts mit persönlichem Geschmack zu tun hat, ist vielen nicht bewusst. Hinzu kommt das ganz generell zu beobachten ist, dass allgemeine Verlangen nach Anspruchsvollem weiterhin stark nachlässt. Die nachkommende Generation macht bereits ihre Filme selber und kann sich stundenlang im Internet aufhalten um sich auf diesem Niveau berieseln zu lassen – und das mit größter Freude.

Thema: Allgemeines, Logo + Marke | 3 Kommentare

Was ist denn eigentlich Corporate Language?

Montag, 7. März 2011 | Autor:

Es ist so einfach wie es klingt! Es ist die Sprache der Marke.

Egal ob gelesen oder gehört. Sie muß gleichstark wie das Corporate Design die Marke unverwechselbar charakterisieren.

Vermeiden Sie unterschiedliche Sprechweisen. Mischen Sie Ihre Aussenwirkung nicht mit cool und witzig getexteten Anzeigen, seriös und bieder geschriebenen Anschreiben und turbotechnokratischen Floskeln in der Imagebroschüre.

Entscheiden Sie sich für eine Textsprache und geben Sie auch vor, welche besonderen Begrifflichkeiten Sie überall wiederfinden wollen.

Thema: Corporate Design / Identity | Beitrag kommentieren